Astons neuer Vantage kommt zu VLN8

Aston Martin hat vantage gt3 lemansheute den Einsatz des neuen 2019´er Aston Martin Vantage GT3 im Rahmen des nächsten VLN Langstreckenmeisterschafts-Laufs, dem 50. ADAC Barbarossapreis am 6.10 offiziell bestätigt. Das neue GT3-Modell, das in diesem Jahr bereits die Rennpremiere beim Aston Martin-Festival im Rahmen des 24 Stunden Rennen von Le Mans absolvierte wird voraussichtlich in der SPX-Klasse antreten und dort von den Werkspiloten Maxime Martin und Darren Turner pilotiert werden. Dort trifft das neue GT3-Modell der Briten erstmals auf die Konkurrenz der etablierten GT3-Hersteller. Damit folgt Aston Martin dem Beispiel von Porsche die ihrerseits Entwicklungseinsätze mit dem neuen 2019´er Porsche 991 GT3 R in den Händen von Manthey Racing und zuletzt Falken Motorsport absolvierten.

Das Strassenmodell des neuen Vantage basiert wie bereits erläutert auf der Bodengruppe des DBR1 . Das GTE-Modell ist seit Beginn der FIA Langstrecken Weltmeisterschafts-Supersaison in der Langstrecken WM im Einsatz. Der GT3 soll mit den Renn-und Entwicklungseinsätzen fit für sein Renndebüt 2019 gemacht werden. Laut Aston Martin sind bereits zahlreiche Bestelliungen von Kunden für das neue Modell eingegangen. 2019 soll dann auch das GT4-Modell der Briten auf die neue Plattform umgestellt werden.

Noch offen ist daneben wann Audi sein neues 2019´er GT3-Evomodell auf der Nordschleife ausführt. Ein entsprechender Entwicklungseinsatz im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft wurde ebenfalls vor einigen Wochen angekündigt.