33 Starter zum Intercontinental GT3-Cup Finale

Dieblackswan2017 Intercontinental GT Challenge der SRO hat am Wochenende die Nennliste der 8h von Californien, der Finalrunde der Meisterschaft 2018 bekannt gegeben. Insgesamt 33 Teilnehmer - 16 GT3, 13 GT4, 3 TCR und ein Lamborghini Huracán Supertropheo - stehen in Laguna Seca am Start. Das sind deutlich mehr als die 18 Wagen bei der ersten Ausgabe 2017.

13 der GT3-Mannschaften sind dabei in der IGTC-Wertung punkteberechtigt: 5 Mercedes AMG GT3 der Teams Strakka Racing und SunEnergy1, 3 Bentley Continental GT3 der Teams M-Sport und K-Pax, 3 Audi R8 LMS GT3 des Audi Sport Team WRT und Land Motorsport sowie 2 Porsche von Black Swan Racing und Wright Motorsport gehen für die 4 Hersteller Mercedes, Audi, Porsche und Bentley auf Punktejagd. Daneben starten ein Lamborghini Huracán GT3 des PPM-Teams, ein Mercedes AMG GT3 des DXDT-Teams, der Vital Speed Ferrari F488 und der Lamborghini Huracán Supertropheo des US Racetronic Teams als Gaststarter.

Unter den 13 GT4-Mannschaften finden sich durchweg amerikanische Teams. 3 Audi R8 LMS GT4, je 2 BMW M4-GT4, Mercedes AMG GT4 und Porsche Cayman GT4, sowie je ein Ford Mustang GT4, Ginetta GT4 und Panoz Avezzano stehen auf der Nennliste. Das Feld wird von 3 TCR-Mannschaften - 2 Hyundai und ein Audi – komplettiert.

Das achtstündige Rennen in Laguna Seca startet am kommenden Sonntag um 9.15 Uhr Ortszeit und wird auf der Website der Intercontinental GT Challenge live übertragen.