PWC * Saisonrückblick GTS

Mit einem gut gefüllten Feld startete die GTS (GT4-Klasse) der Pirelli World Challenge ebenfalls in St. Petersburg wo sich Mühlner Motorsport mit dem Schweizer Gabriele Piana gleich einmal die Pole holte. Im Rennen langte es dann aber nur zu Platz zwei hinter dem amtierenden Meister Lawson Aschenbach (BlackDog Chevrolet).

Sieglos sicherte sich dann aber James Sofronas im GMG Racing Audi R8 LMS GT4 den Meisterschaftssieg in der Sprint-Meisterschaft mit 152 Zählern, was 8 Punkte Vorsprung vor Lawson Aschenbach im Blackdog Speed Shop Chevrolet Camaro GT4R bedeutete .

In der Sprint-X holten sich Sofronas mit seinem Co-Driver Alex Welch mit nur zwei Laufsiegen den Meisterschaftssieg vor SIN R1 GT4-Pilot Harry Gottsacker und dem Panoz GT4-Duo Ian James / Matt Keegan, die mit dem neuen Boliden beim letzten Lauf in Utah einen Gesamtsieg holen konnten.

Sowohlpwc gts gmg Sprint-Vizemeister Aschenbach, als Sprint-X-Vizemeister Harry Gottsacker (SinCar) sowie Ian James (Panoz) oder Jade Buford (Ford) patzten zu oft in der Saison.

Eine ausgiebige Saisonzusammenfassung gibt es auf unserer Partnerseite von americansportscar.racing