PWC * Saisonrückblick GT

Mit einem stark dezimierten Feld startete die Saison der Pirelli World Challenge in St. Petersburg im März. Mit am Start war die Callaway Competition Corvette mit Daniel Keilwitz. Doch nach dem Rennen in Austin zog die Manschaft sich wieder zurück und konzentrierte sich auf die ADAC GT-Masters-Meisterschaft.

Für den 2016er Meister Alvaro Parente auf dem K-Pax-Bentley Continental GT3 verlief die Saison alles andere als perfekt - er sah häufig die Zielflagge nicht. Auch 2017´er Champion Patrick Long spielte an der Spitze der Tabelle keine Rolle

Rookie Scott Hargrove im Pfaff Porsche 991 GT3 R und Newcomer Toni Vilander  im Remo Ferri Ferrari machten die Saison unter sich aus. Während sich Vilander mit seinem Co-Driver Miguel Molina den Titel in der Sprint X sicherte, und mit 398 Punkten die Gesamtmeisterschaft für sich entschied  holte sich Hargrove die Sprint Meisterschaft und mit 369 Punkten den Vizetitel in der Gesamtmeisterschaft.

Eine ausgiebige Saisonzusammenfassung gibt es auf unserer Partnerseite von americansportscar.racing