Gulf 12h-Feld wächst auf 33 Autos

Das Feld der 8. Gulf 12 hours am kommenden Wochenende ist noch einmal gewachsen. Auf der letzten aktuellen Nennliste des aus 2 6h-Abschnitten bestehenden Langstreckenevents in Abu Dhabi sind nun 33 voll besetzte Wagen verzeichnet. Damit kann der Event am persischen Golf noch einmal eine Steigerung der Teilnehmerzahl um gut 20% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen, als ein Rekordfeld von 26 Teilnehmern auf dem Yas Marina Circuit antrat,

Die beiden gegenüber der vor etwa einer Woche veröffentlichten Aufstellung hinzugekommenen Autos sind ein dritter Attempto Racing Audi R8 LMS GT3 , in der Pro-Klassem, auf dem sich Clemens Schmid, Sean Walkinshaw und Giorgio Roda in das Kampfgetümmel um den Gesatsieg stürzen wollen und der ddritte Graff Racing LMP3 – ein zweiter Norma der mit dem Quartett Eric Trolliet, Sergio Pasan, Thibault Mourgues und Kang Ling besetzt worden ist.

Mittlerweile maserati lambo yasmarinasind alle Besatzungen bekannt und damit steht auch fest, das abseits der 6 offiziell verzeichneten  deutschsprachigen Mannschaften (3* Attempto Racing, 2 * Car-Collection, 1 Aston Martin von R-Motorsport) auch auf weiteren Wagen ein starkes deutschsprachiges Fahrer-Kontingent startet. Ex-WEC-Pilot Roald Goethe ist mit an Bord des GPX-Racing Porsche 991 GT3 R gelistet, der beim Ersteinsatz der GP-Extreme Mannschaft mit einem Einsatzgerät aus Weissacher Herstellung angeblich von Teilen der Herberth Motorsport Mannschaft betreut werden soll. In der Pro-Am Klasse startet ADAC GT-Masters-Pilotin Rahel Frey auf einem der Kessel Racing-Ferraris, der mit einer komplett weiblichen Crew bemannt – pardon : besetzt - worden ist. Auf einem der beiden Maserati GT4 der Scuderia Villorba Corse startet der deutsche Pilot Thomas Herpell der bereits vor Jahren mit der Maserati-Tropheo auf dem Kurs startete und der Österreicher Christoph Zöchling ist in der GT-Cup-Klasse auf dem GDL-Racing Porsche gelistet. Mehrere Piloten aus dem Eidgenössischen Lager starten auf einer Reihe weiterer Wagen.

McLaren mclaren650s 2013hat mittlerweile auch die Crews für den Ersteinsatz des 720S GT3 bekannt gegeben. Das Trio Shane van Gisbergen, Alvaro Parente und Ben Barnicoat ist pe se eine Kampfansage an die 6 anderen Mannschaften in der PRO-Klasse wo neben der McLaren-Crew 3 der neuen Audi R8 LMS GT3, 2 der neuen Aston Martin Vantage GT3 und der Vorjahressieger aus dem Hause Kessel Racing um den Sieg fahren werden.

Auch wenn mittlerweile feststeht das die bislang angekündigten Teams MRS GT-Racing , Dragon Racing und 3Y Technologies ihre geplanten Cockpits nicht füllen konnten wird damit ein Rekordfeld beim 8.Event am persischen Golf antreten. GT-Eins wird auch dieses Mal mit einem Team vor Ort sein und detailliert vom Event berichten.