Masters Endurance Legends Spa

Vor mel audir8einer Woche fand im Rahmen der Spa Six Hours in Spa-Francorchamps das 6.Rennwochenende der Masters Endurance Legends statt. Wie vorhergesagt war das Starterfeld mit 21 Fahrzeugen aus allen möglichen Kategorien deutlich besser gefüllt, als noch am Nürburgring.

Die Poleposition ging dieses mal erneut an den den Belgier Christophe D´Ansembourg im Lola-Aston Martin Martin vor Steve Tandy im Dyson Lola und Kriton Lenoudis im Peugeot 908. Diese drei waren es auch, die sich im ersten Rennen über 40min. am Freitag Abend auch direkt vom Feld absetzten konnten. mel astonNach dem Fallen der Zielflagge in der Dämmerung war es auch D`Ansembourg, der 5 sec. vor Tandy den Lauf gewinnen konnte. Lenoudis komplettierte mit 28 sec. Rückstand das Podium. David Porter wurde mit einer Runde Rückstand sicherer vierter. Dahinter lieferten sich Travis Engen im Audi R8, Steve Zachia mit seinem Ferrari 550 Maranello und Mike Newton im MG-Lola einen interessanten Kampf der unterschiedlichen Fahrzeugkategorien und überquerten innerhalb von nur 3 sec. die Ziellinie.

Niklas Ditting wurde mit 2 Runden Rückstand auf die Spitze mit seinem Aston Martin DBR9 zweiter der GT1 Klasse auf Gesamtrang 10. Dahinter errang Ferrari 458 Pilot Xavier Tancogne nach einer Aufholjagd vom Ende des Feldes der Sieg in der GT2 Klasse vor Manfredo Rossi die Montelera mit seinem Ex Imsa-Performance Matmut Porsche 997 RSR. Den einzige Ausfall musste leider Paul Daniels nach einem Kupplungsschaden an seinem JWA Porsche hinnehmen.

Für den zweiten Lauf über 35 Minuten am Samstagvormittag wiederholte sich das Podest in der selben Reihenfolge, doch dieses mal hatte Tandy mit seinem Dyson Lola nur 1,8 sec. Rückstand auf den Lola Aston Martin. Rang 4 ging dieses mal an Engen im Audi, knapp vor Keith Frieser im Orca FLM, der nach Rang 2 am Vortag dieses mal den Sieg in der P2 Klasse holte. Dahinter lieferten sich die vom Englischen Prodive Team aufgebauten.Aston Martin DBR9 und der Ferrari 550 Maranello ein Duell wie zu GT1 Zeiten. Leider bekam Ditting wegen zu hoher Geschwindigkeit in der Boxengasse eine Zeitstrafe und verlor somit den Klassensieg. Auf Gesamtrang 9 wiederholte Tancogne mit seinem Ferrari 458 den Vortagessieg in der GT2 Klasse, dieses mal vor Shaun Lynn in seinem JMW Dunlop Art Car Aston Martin Vantage, der kurz vor Schluss den Imsa Matmut Porsche niederringen konnte. Peter Schleifer fiel mit seinem Norma leider in der letzten Runde aus.

Der letzte Lauf der Masters Endurance Legends findet vom 12.bis 14. Oktober im Französischen Dijon-Prenois statt.