Strakka wird 2018 AMG Performance Team

Strakka Racing steigtstrakkarender in der kommenden Saison von McLaren auf Mercedes um. Die britische Mannschaft von Teambesitzer Nick Leventis wird 2018 mit 3 Mercedes AMG GT sowohl den Blancpain GT Serien Endurance Cup als auch die Intercontinental GT Challenge bestreiten. Dafür bekommt Strakka Racing von Mercedes den Rang eines AMG Performance Teams verliehen. Das Debüt wird die im britischen Silverstone basierte Mannschaft im kommenden Februar im australischen Bathurst absolvieren.

Der Ausstieg aus dem McLaren Programm nach nur einem Jahr ist eine weitere schallende Ohrfeige für den britischen GT3-Hersteller, für den Strakka 2017 als Haupteinsatzteam bis zu 4 McLaren 650S GT3 in der Blancpain GT Serie (Sprint und Endurance) an den Start brachte. Teamdirektor Jay Davenport und Leventris machen auch keinen Hehl daraus, das die mangelnde Zuverlässigkeit der schnellen aber anfälligen McLarens nun den Ausschlag zum Wechsel gab. Das bringt McLaren nun in Zugzwang sich für 2018 ein neues Einsatzteam zumindest in der Blancpain GT Serie suchen zu müssen.

In der intercontinental Challenge wird das Team als Semi-Werkscrew von Mercedes gegen Porsche und die zweimaligen Meister Audi bei 4 Rennen weltweit antreten. Zudem will man die BES 2018 unter die Räder nehmen. Das erste Chassis will man schon diesen Monat in Empfang nehmen. Ende des Jahres soll dann der erste Test erfolgen, bevor im Februar in Bathurst der erste Einsatz für die ex-FIA Langstrecken Weltmeisterschafts-Mannschaft ansteht. Bei den Piloten für die 3 Wagen wird man sowohl auf eigene Stammpiloten wie auch auf Fahrer aus dem AMG Performance Programm zurück greifen.