Zweiter Sieg fürs Grasser-Trio in Silverstone

Die 2. Runde des Blancpain GT Serien Endurance Cups, die 3h von Silverstone (der Link führt zum Rennbericht auf unseren Seiten) sind erneut vom Grasser Racing Team-Lamborghini Huracan GT3 von Christian Engelhard, Andrea Caldarelli und Mirko Bortolotti gewonnen worden. Das Werksfahrertrio setzt sich wie schon beim Auftakterfolg in Monza gegen das gesamt Feld von 55 Startern durch, wobei in England die Entscheidung denkbar knapp ausfiel. Auf der Ziellinie fehlten dem zweitplazierten HTP-Motorsport Mercedes AMG GT von Maximilian Buhk, Franck Perera und Jimmy Eriksson nur 0,34s auf den Lamborghini an der Spitze, der nun nach 2 Läufen mit der Maximal-Anzahl von 50 Punkten die Tabelle anführt. Auf dem dritten Platz kam in das AKKA-ASP-Trio Eduardo Mortara, Michael Meadows und Ricardo Marciello ins Ziel die sich in der Schlussphase gegen den SMP Racing-Ferrari durchsetzten.

Die Pro-Am-Klasse gewann der Barwell Motorsport Lamborghini des Trios Trios Adrian Amstutz, Patrick Kujala und Martin Kodric knapp vor den Monza-Siegern Ahmed Al Harthy und Jonny Adam die im Oman Racing Aston Martin Vantage GT3 ins Ziel kamen. Rang 3 belegte auch hier ein AKKA-ASP-Merceedes, der von Nico Bastian Jules Gounon und Jean-Luc Beaublique pilotiert wurde.

In der Am-Klasse schafften es gleich 2 deutsche Teams auf das Podium.podiium silverstone am Pierre Ehret und Rino Matronardi wurden im Gegensatz zu Monza dieses mal nicht von technischen Gebrechen an ihrem Rinaldi Racing-Ferrari F488 GT3 eingebremst und fuhren mit einem ähnlich dominanten Vorsprung wie in Italien nun endlich die volle Punktzahl ein. Für Ehret, der bereits im Vorjahr den Am-Klassensieg in Silverstone errungen hatte, war es der 4. Klassensieg in der Serie. Hinter dem Rinaldi-Duo kam der Kessel Racing Ferrari von David Perel, Jacques Duyver und Marco Zanutti mit schon einer Runde Abstand ins Ziel. Rang 3 belegte der Walkenhorst Motorsport BMW M6-GT3 von Henry Walkenhorst, David Schwietz und Mathias Henkola, die gerade mal 18s hinter dem Pro-6 des ROWE Racing-Trios Palttala/Spengler/Krohn ins Ziel kamen.

Die nächste Runde des Blancpain GT Serien Endurance Cups findet in der Woche nach Le Mans am 23-24 Juni in Le Castellet mit den 1000km von Paul Ricard statt.