1000km von Le Castellet 2017 - Vorschau

59 GT3-Mannschaften - 35 Pro-Mannschaften, 20 Pro-Am-Teams und 4 Amateur-Besatzungen – stehen zur 3.Runde des Blancpain GT Serien Endurance Cup am HTTT im französischen Le Castellet am Start. Die 1000km von Paul Ricard werden am Samstag von 18. Uhr bis Mitternacht auf der Teststrecke auf einem Hochplateau am Rande der an der französischen Mittelmeerküste die letzte Runde vor dem 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps markieren. Daher werden schon eine Reihe von Teams mit erweiterten Besatzungen an den Start gehen.

In der Pro-Klasse starten 8 Audi R8 LMS GT3 , 6 Mercedes AMG GT , 4 Lamborghinis, 4 McLaren, je 3 BMW M6-GT3 und Ferrari F488, je 2 Bentley Continental und Emil Frey Jaguars und ein Reiter Gallardo. In der Pro-Am sind ein Aston Martin Vantage GT3, 2 Audi, 5 Ferrari, 4 Lamborghini, 6 Mercedes und ein Porsche am Start. In der AM-Klasse starten 2 Ferrari von Rinaldi Racing und Kessel Racing, der HB-Racing Lamborghini und ein Walkenhorst Motorsport BMW M6-GT3 gegeneinander.

18 der teilnehmenden Mannschaften kommen aus Deutschland: Black Falcon stellt mit 5 Mercedes-Mannschaften das grösste deutsche Kontingent, gefolgt von HTP-Motorsport, die 3 weitere Mercedes AMG GT unter ihrer Flagge einsetzen. Weitere deutsche Einsatzmannschaften die zahlreich am Start sind, und daher zum Teil auch nicht oder nur eingeschränkt bei der VLN Langstreckenmeisterschaft am Ring starten können, sind Rinaldi Racing, ROWE Racing, Walkenhorst Motorsport , Attempto Racing , Herberth Motorsport, und das Reiter Young Stars Team. Auf österreichischer Seite kommen 2 Grasser Racing Team-Lamborghinis sowie der HB-Racing Huracan hinzu.

Das Rennen startet morgen am Samstag um 18 Uhr und kann auf der Website des Blancpain GT Serien Endurance Cup live per Stream und Live-Timing verfolgt werden.