Attempto Racing Audis für die Blancpain GT

Bereits Attempto audi gt3Ende letzten Jahres hatte Attempto Racing Teamchef Akin Aka uns gegenüber in Abu Dhabi angedeutet, das die Tage des exklusiven Lamborghini Engagements für die Langenhagener Mannschaft gezählt sein könnten. Nun hat man Nägel mit Köpfen gemacht: In der Blancpain GT Serie wird das norddeutsche Team mit 2 neuen Audi R8 LMS GT3 antreten. Das deutsche Team wird somit in diesem Jahr erstmals als Audi Customer Team in der Pro-Klasse der Blancpain GT Sprint Series sowie dem Blancpain GT Serien Endurance Cup an den Start gehen. Die beiden niederländischen Brüder Pieter und Steijn Schothorst , sowie Pierre Kaffer und Kelvin van der Linde werden 2018 für Attempto Racing ins Lekrad greifen.

In der Sprint Series wird das Auto mit der Startnummer 66 von Pieter Schothorst und Audi Sport- Fahrer Pierre Kaffer gefahren. Steijn Schothorst und Audi Sport-Fahrer Kelvin van der Linde starten in den Sprint Series mit der Nummer 99. Die Gebrüder Schothorst teilen sich das Auto mit der Startnummer 99 für den Blancpain GT Serien Endurance Cup, in dem Kelvin van der Linde als dritter Fahrer zum Einsatz kommt.

Arkin Aka, Teambesitzer Attempto Racing, zeigt sich zufrieden mit dem Umstieg: „Mit der Unterstützung von Audi und den Audi Sport-Fahrern Kelvin van der Linde und Pierre Kaffer neben den Attempto-Fahrern Pieter und Steijn Schothorst haben wir eine besonders starke Fahrerbesetzung, mit der wir in der mit Abstand stärksten GT3-Meisterschaft weltweit wettbewerbsfähig sein können. Ich kenne Pieter als einen sehr ambitionierten und talentierten Fahrer, der für uns 2014 eine Saison lang im Porsche Carrera Cup Deutschland gefahren ist und schon damals gelegentlich besonders schnell war. Steijn habe ich kennengelernt, als er im Januar diesen Jahres für unser Team beim 24h-Rennen in Dubai an den Start ging. Ich war auf Anhieb beeindruckt von seinem Speed und seiner Professionalität.“