Belcar Zolder Super Prix

AmBelcar SP Zolder a ersten Tag des Monats Juli fand auf dem Circuit Zolder der traditionelle Zolder Super Prix statt. Neben der Supercar Challenge und der GT & Prototypen Challenge war auch die Belcar mit von der Partie und bestritt ihren dritten Saisonlauf. Im Zeittraining am Samstag sicherte sich der Deldiche Racing Norma von Dejonghe / Joosen / Piessens die Pole Position.

Am Sonntag Nachmittag standen 31 Fahrzeuge in der Startaufstellung für das Rennen welches eigentlich über 3 Stunden gehen sollte. Da aber im Laufe des Tages ziemlich getrödelt wurde und in Zolder ab 18.30 Uhr Motorenruhe herrschen muss wurde das Rennen um 20 Minuten gekürzt. Der Deldiche Norma übernahm zu Rennbeginn auch gleich die Führung und setzte sich etwas von seinen Verfolgern ab. Mit dem Sieg wurde es allerdings nichts da Thomas Piessens mit einem Mercedes kollidierte. Bei diesem Unfall wurde der Norma leider zu stark beschädigt um das Rennen fortsetzen zu können.

Die drei BelcarNorma SP Zolderverbliebenen Norma machten am Ende den Sieg unter sich aus. Nach exakt 100 gefahrenen Runden siegten David Houthoofd, Francois Bouillon und Kris Cools vor Jeffrey van Hooydonk, Hans Thiers und Gilles Magnus sowie Thomas und Pierre Vauterin. Auf dem vierten Gesamtrang überquerte der Belgium Racing Porsche von Dylan Derdaele und Nicolas Saelens die Ziellinie und gewann damit die GT Klasse vor den Markenkollegen Fred Bouvy / Damien Coens, Bert Longin / Roger Grouwels, Jos Menten / Thijs Heezen sowie Kris & Koen Wauters / Xavier Stevens. Der Radical von Patrick Engelen und Alain Berg belegte am Ende den elften Platz. Der zweite Radical von Cedric & Eric Wouters schied bereits nach 18 Runden aus. Ward Sluys / Wim Spiony gewannen im Mercedes AMG GT4 die Belcar 3 Klasse vor dem BMW von Koen de Witt.

Nun folgt das Saison Highlight in der Belcar Endurance Championship 2018. Am 11/12 August stehen die 24 Stunden von Zolder auf dem Programm.