CUP3-Klasse ab 2019 mit mehreren Fahrzeugvarianten

Die Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring wird laut einer Mitteilung von Manthey Racing für weitere Jahre Bestandteil der Nordschleifenserie sein. Nach der 2016 erfolgten Einführung der CUP3-Klasse für die Cayman Trophy, die den zuvor abgehaltenen Renault Clio Cup als CUP3-Klasse ablöste, will man 2019 nun das neue, erst vorgestern vorgestellten Cayman-GT4-Clubsport-Fahrzeug in den Cup einführen.

In der bevorstehenden Saison wird sowohl die bisherige Generation Porsche Cayman GT4 Clubsport (Typ 981) als auch das Nachfolgemodell Porsche 718 Cayman GT4 (Typ 982) startberechtigt sein. Zudem erhalten Fahrer, die im Besitz der DMSB-Nordschleifen-Permit B sind, die Möglichkeit in der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing ihre A-Permit zu erlangen. Das Reglement für 2019 sieht drei Wertungen vor: eine Wertung für Teams mit Fahrzeugen der bisherigen Generation (Typ 981), 718 GT4 CSaeine Wertung für Teams mit Fahrzeugen der neuen Generation (Typ 982) sowie eine Gesamtfahrerwertung für beide Fahrzeuggenerationen. Die bisherige Generation des Cayman GT4 CS hat weiterhin eine Permit-A-Zulassung und neuerdings zusätzlich eine Permit-B-Variante, bei der mittels eines Luftmengenbegrenzers die Leistung des Autos auf rund 300 PS reduziert wird; Zusatzgewichte heben das Mindestgewicht auf 1.350 Kilogramm an. Eine Performance-Angleichung zwischen den beiden Fahrzeuggenerationen, die wahrscheinlich in Zukunft an der Spitze vom neueren, 40PS stärkeren Typ 982-Modell dominiert werden, ist nicht vorgesehen. Alternativ könnten Teams, die die älteren Modelle einsetzen wollen, in die SP7 Klasse wechseln, wo man allerdings gegen Aufgerüstete 911´er vom Schlage eines Porsche 911 MR2 ebenfalls chancenlos wäre.

„Wir freuen uns sehr, die Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing im Rahmen der VLN weiterhin ausrichten zu können. Mit dem neuen Reglement wollen wir 2019 sowohl neue Teilnehmer als auch die bisherigen willkommen heißen“, sagt Oliver Uhlmann, der die Gesamtleitung der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing mit Beginn der neuen Saison von Thomas Raquet übernimmt.

Auch national und international ist der Cayman GT4 CS in eigenen Wertungskategorien unterwegs: Auf deutschem Parkett im Porsche Sports Cup und in der Rundstrecken Challenge Nürburgring. International richtet die Creventic-Serie ab diesem Jahr erstmals eine eigene Cayman-Klasse aus, für die beim Auftakt in Dubai kommende Woche aber lediglich ein Fahrzeug gemeldet war das dann in eine andere Klasse umgruppiert wurde. Weitere Rennserien sollen im Laufe des Jahres folgen.