9 SP9-Porsche bei den 24h am Ring geplant

Beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring werden voraussichtlich insgesamt 9 Porsche 991 GT3 R am Start stehen. 5 Fahrzeuge werden von Kundenteams in der Pro-Klasse eingesetzt, vier in der Amateurwertung. Manthey Racing bringt gleich zwei Fahrzeuge mit Werksfahrer-Besetzung an den Start: Im 911 GT3 R mit der Startnummer 911 wechseln sich Earl Bamber, Laurens Vanthoor, Kévin Estre und Patrick Pilet ab. Mit der Nummer 912 gehen Romain Dumas, Richard Lietz, Frédéric Makowiecki und Nick Tandy ins Rennen. Insgesamt werden 13 Porsche-Werksfahrer und die 4 „Young Professionals“ von Porsche - Dennis Olsen, Matt Campbell, Matteo Cairoli und Mathieu Jaminet - beim Eifel-Marathon am 12./13. Mai an den Start gehen.

Der Porsche 991 GT3 R erhält im Vorfeld für die GT3-Saison 2018 ein Upgrade. Das Teilepaket, mit dem alle Fahrzeuge der Modelljahre 2016 und 2017 aufgerüstet werden können, beinhaltet unter anderem eine neue Fronthaube zur Optimierung des Thermomanagements und seitliche Flicks zur Verbesserung der Aerobalance.