IMSA SportsCar Encore at Sebring Premiere

Auch mit nur 20 Fahrzeugen und ganz ohne Platin-Fahrern kann man ein durchaus interessantes Rennen veranstalten und macht Geschmack auf mehr. Das vierstündige IMSA Encore at Sebring war für die Teams dabei ein erstes "stell-dich-ein" mit den 2019er Michelin Reifen.

Eigentlich hätten auch GT3's teilnehmen sollen. Die Werke Acura, Audi, Porsche und Lamborghini hätten auch gerne ihre Evo's bzw. 2019er Modelle an den Start gebracht, doch die IMSA verwies auf die aktuellen Reglements der einzelnen Klassen, sodass die Klasse am Ende unbesetzt blieb. 

Mit nur 5 GT4 und 3 TCR, sowie 12 LMP3 sah man bei dem 'non-championship' Rennen trotz alledem etliche spannende Zweikämpfe. Am Ende siegte Nachwuchs-Pilot Kyle Kirkwood auf dem #13 ANSA Ligier.

Mehr zum Rennen gibt es auf unserer Partnerseite von americansportscar.racing