Haase holt zweite Pole bei den California 8 Hours

Christopher Haase hat landpolec8han Bord des Audi Sport Team Land Audi R8 LMS GT3 in der Superpole-Session der California 8 Hours, des Finales der Intercontinental GT Challenge 2018, die Pole erzielt . Mit einer 1:23,660 unterbot der deutsche Audi-Werkspilot nicht nur seine eigene Polezeit aus dem Vorjahr um 0,3s er sondern war dadurch auch 0,068s schneller als Raffaele Marciello im #43 Strakka Racing Mercedes AMG GT3. Auf dem dritten Platz für das heute um 19.30 Uhr beginnende Rennen plazierte sich Dries Vanthoor im Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS GT3 .

Das Superpole-Qualifying erwies sich als sehr umkämpft: am Ende lagen die 10 schnellsten GT3 innerhalb von nur einer halben Sekunde beisammen. In den vorangegeangenen Sessions hatten noch die Mercedes AMG GT3 mit ihren Bestzeiten die Session dominiert. In der GT4-Klasse steht der Panoz Avezzano des Trios Calvert/Keegan/James auf der Pole, gefolgt vom Murillo Racing Mercedes AMG GT4 und dem Automatic Racing Aston Martin Vantage GT4.

Das 8-stündige Finale der Intercontinental GT Challenge startet heute nachmittag um 17.15 Uhr MEZ und kann auf der Website der Serie sowie ihrer Facebook-Seite live verfolgt werden.