Keilwitz startet 2018 in der Pirelli World Challenge

Keilwitz2016

Daniel Keilwitz bekommt 2018 ein neues Hauptprogramm. Der FIA-GT3-Meister 2010 und ADAC GT-Masters-Champion 2013 sowie Rekordsieger in der deutschen GT3-Serie (19 Siege) wird 2018 zusammen mit dem Amerikaner Michael Cooper je eine Corvette C7 GT3-R in der Pirelli World Challenge steuern. Das hat Callaway Competition USA durch Chef Reeves Callaway gestern auf der Performance Racing Industry Trade Show in Idianapolis bekannt gegeben. Keilwitz und Cooper steuern die ersten beiden von Callaway Competition aufgebauten GT3-Corvettes die in der amerikanischen Rennszene zum Einsatz kommen dürfen, nachdem GM zuvor wegen des 3-jährigen Cadillac-Programms Callaway einen Verkauf und Einsatz der Chassis auf dem wichtigen amerikanischen Markt untersagt hatte.

In der Pirelli World Challenge werden Cooper, der bereits im Cadillac-Programm in der Serie startete und Keilwitz gegen etwa 8 weitere Hersteller und ca 20 GT3 antreten. Die Serie umfasst 2018 11 Meetings mit 22 Rennen.