PWC * Barber, Mosport und Lime Rock

Nach dem Long Beach Rennen ging es bei der Pirelli World Challenge 2 Wochen später auf den Barber Motorsport Park wo Alvaro Parente (K-Pax/Flying Lizard McLaren) und Michal Cooper (Cadillac) als Sieger nach Hause gingen. 

Fast einen Monat später kam dann das Double mit den Läufen auf dem Canadian Tire Motorsports Park (Mosport) und Lime Rock Park. Auf dem CTMP gab es dann auch das Debüt der Sprint X Rennen bei denen gerade einmal 8 Teilnehmer dabei waren. Nach dem Rückzug des EFFORT Racing Teams fand Porsche-Werkspilot Patrick Long kurzfristig einen Platz bei Wright Motorsports und danke dem Team mit einem Doppelsieg. 

Die beiden Laufsiege von Alvaro Parente in Lime Rock gerieten allerdings durch einen schweren Unfall im WarmUp zu Lauf zwei in den Hintergrund.

Nach einem Dreher des Aston Martin-Privatier Jorge de la Torre bekam auch Bentley-Pilot Andrew Palmer Probleme an exakt der selben Stelle Probleme und kollidierte mit dem stationären Aston. Palmer's Wagen stieg dabei über den Wagen von de la Torre und landete unglücklich im Wald hinter dem Reifenstapel. Während de la Torre mit etlichen Prellungen und Brüchen das Hospital mittlerweile wieder verlassen durfte hört man von Palmer's schweren Kopfverletzungen seit dem Unfall nichts mehr. Die Fans der Serie und auch die Fahrerkollegen sind über den Crash sehr bestürzt und hoffen auf baldige Genesung.