Alpina B6 gibt sein Debüt im historischen Rennsport

Vom 11. - 15. November 2015 redbullalpinab6.jpgfindet zum zweiten Mal das Classic 24 Stunden-Rennen auf dem Daytona International Speedway in Florida statt. Dieses Jahr ist auch ein Alpina im Teilnehmerfeld vertreten. Das Langstreckenrennen für historische Rennwagen ab Baujahr 1962 wird dieses Jahr zum zweiten Mal ausgetragen und es werden etwa 300 Teilnehmer erwartet.

Dieter Quester, u. a. Tourenwagen-Europameister 1977 auf dem Gösser BMW ALPINA CSL, greift bei dieser Gelegenheit nach vielen Jahren wieder ins Lenkrad eines BMW Alpina. Dieses Mal ist es das Siegerauto des ADAC GT Masters 2011, den er zusammen mit Andy Bovensiepen pilotieren wird. Der Daytona Debütant Bovensiepen sieht sich mit einem 24-Stunden Nürburgring-Gesamtsieg 1998 und zwei Siegen im B6 GT3 im Rahmen der DMV-GTC Dijon 2014gut für das Langstreckenrennen vorbereitet.

Als Sponsor für den Einsatz konnte Red Bull gewonnen werden. Somit bekommt der Alpina zum ersten Mal wieder ein neues Design. Duller-Motorsport wird den Einsatz des BMW Alpina B6 GT3 in Kooperation mit Alpina durchführen. In Daytona gibt der B6 GT3 sein Debüt bei einem historischen Rennen. Der B6 GT3 geht in der GT-Klasse ab Baujahr 2003 an den Start.