Miller Motorsport Park schliesst seine Tore

Die lange Zeit grösste Rennstrecke in den USA hat ihre Tore geschlossen. Wegen anhaltender Verluste hat das Management des Miller Motorsport Park in Utah beschlossen die bei Salt Lake City gelegene Strecke am 31.Oktober zu schliessen. Die in Familienbesitz liegende Strecke hatte seit ihrer Eröffnung 2006 rote Zahlen geschrieben. Daher wurde nun der Leasing-Vertrag über die Nutzung des Areals mit dem County Toole nicht erneuert. Wie unsere Kollegen von Sportscar 365 erläutern ist angesichts der wirtschaftlichen Umstände eine Übernahme der defizitären Anlage durch einen anderen Betreiber eher unwahrscheinlich.

Die 7,2km lange Strecke war lange Zeit bis zur Erweiterung des Thunderhill Raceways der längste aktuell existierende nordamerikanische Rennkurs und wurde 2006-2010 von der ALMS und parallel von der Grand Am als Veranstaltungsort genutzt. Allerdings war die Auslastung der in Utah relativ abgelegenen Strecke nie so vollständig das man schwarze Zahlen schreiben konnte. Bilder wie das nebenstehende werden daher wohl für einige Zeit der Vergangenheit angehören.