Packendes Finish in Sugo

sgt5aDas Rennen der Japanischen Super GT Meisterschaft am vergangenen Wochenende auf den Kurs von Sugo ist an die Honda-Mannschaft des Keihin-Teams gegangen. In einem packenden Finish, das erst auf der Ziellinie um 0,025s entschieden wurde, übernahmen die beiden Piloten Toshihiro Kaneishi / Koudai Tsukakoshi die Führung erst 50m vor dem Rennende vor ihren Markenkollegen Loic Duval / Takashi Kogure auf dem Honda HSV-010 der Weider-Mannschaft. Vorher hatten sich die beiden Hondas rundenlang vor 27.000 begeisterten Zuschauern im Verkehr um die Führung duelliert, nachdem der dominierende Motul Autech-Nissan GT-R von Treluyer / Motoyama in Führung liegend mit einem Elektrik-Defekt auf P6 zurückgefallen war. Dritter wurde die Eneos-Lexus-Mannschaft um Daisuke Ito / Bjorn Wirdheim, die damit ihre Tabellenführung verteidigten.

Die GT300-Klasse gewannen Hiroki Katoh und Hiroshi Hamaguchi im K-ONE-Shiden. Dahinter verloren die Piloten Koki Saga / Kosuke Matsuura im apr-Corolla Platz 2 an an den Hasemi Sport Tomica-Nissan Z von Kazuki Hoshino / Masataka Yanagida.

Das nächste Rennen findet am 12.09. auf dem Kurs von Fuji statt. Auf der Webseite der Japanischen Super GT Meisterschaft ist ein Kurzvideo vom Lauf in Sugo verfügbar.