Lotterer fährt zum 2. Super-GT-Titel

championsAndre Lotterer ist zum zweiten Mal Champion der Japanischen Super GT Meisterschaft geworden. Im heutigen Saisonabschluss-Rennen auf dem Kurs in Motegi reichte dem deutschen Lexus-Piloten ein zweiter Rang an der Seite seines japanischen Partners Jyuichi Wakisaka, um den führenden Nissan-Piloten Satoshi Motoyama auf den letzten Saisonmetern noch abzufangen. Motoyama blieb punktelos, da sein Wagen nach einem Reifenschaden in der ersten Rennhälfte als 14. mit 5 Runden Rückstand auf die führende Honda-Mannschaft Firman / Izawa ins Ziel kam. Für Lotterer, der 2006 bereits die Meisterschaft für Lexus gewann, ist es der krönende Abschluss einer Saison, in der er bereits vielbeachtete Auftritte bei den 24h von Le Mans (gemeinsam mit nur einem Teamkollegen wuchtete er den R10 bei seinem Debüt an der Sarthe auf Gesamt Rang 7) und den 24 Stunden am Nürburgring ablieferte.

Mehr vom Rennen gibt es auf unseren Seiten am kommenden Dienstag – bis dahin sei auf den offiziellen Webcast des Rennens auf der Website der Japanischen Super GT Meisterschaft verwiesen.