Honda-Dreifachsieg in Sugo

sgt5aBeim 5. Lauf der Super-GT Meisterschaft auf dem Kurs in Sugo hat es am vergangenen Wochenende unter schwierigen Wetterbedingungen einen Honda-Dreifachsieg gegeben. An der Spitze konnten sich Daisuke Ito & Ralph Firman im Arta-NSX gegen die Markenkollegen Ryo Michigami und Takashi Kogure im grünen Takata-NSX mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0.2s durchsetzen. Dahinter sorgte der Epson NSX von Loic Duval und Fabio Carbone für ein perfektes Markenergebnis, nachdem man sich mit 23s Rückstand auf die Spitze um 0,5s gegen den schnellsten der Nissan Z, dem des Yellow Hat-Teams, durchsetzen konnte.

Die deutschen Piloten konnten diesmal nicht so brillieren. Andre Lotterer kam im schnellsten der Lexus SC430-Boliden immerhin auf Rang 5 ins Ziel, nachdem man im Rennen eine Durchfahrtsstrafe wegen zu harter Fahrweise erhalten hatte. Dominik Schwager blieb dagegen im Raybrigg-NSX mit 13 Runden Rückstand auf dem zwölften Platz genauso punktelos wie Michael Krumm, dessen Wagen in der 43.-ten von 81 Runden abgestellt werden musste, nachdem Partner Tsugio Matsuda den Boliden nach Verlassen der Boxengasse in der Boxenausfahrt gedreht und nicht wieder in Gang bekommen hatte.

sgt5bIn der GT300-Klasse, die mit 22 Wagen im 38 Autos starken Feld wieder einmal sehr gut besetzt war, konnte sich am Ende der Wedsports-Toyota Celica gegen den Nissan Fairlady Z des Houzan-Teams durchsetzen. Den 3. Platz errang sich mit dem Hankook-Porsche wieder einmal ein Wagen aus Zuffenhausener Produktion.

Auf den Webseiten der  Super-GT Meisterschaft liegt mittlerweile ein Video-Podcast des Rennens bereit, der eine kurze Zusammenfassung der Runde zeigt. Als nächstes Rennen stehen die 1000km von Suzuka am 19.08. als Saisonhöhepunkt an.