Finale des Audi R8-Cups in Malaysia

Die audir8cupwinnersiebte Saison des Audi Sport R8 LMS Cup war beim Finale in Sepang Ende letzten Monats an Spannung kaum zu überbieten. Der Thailänder Bhurit Bhirombhakdi, der nach vier Saisonsiegen als Tabellenführer nach Malaysia gekommen war, verlor den Titel denkbar knapp an den Indonesier Andrew Haryanto.

Im ersten von zwei Rennen verspielte Bhirombhakdi seine Pole-Position bereits beim Start und musste vier Konkurrenten vorbeiziehen lassen, darunter Haryanto. andrew haryantoIm Nachtrennen unter Flutlicht zeigte Haryanto ein beeindruckendes Tempo, überholte seine Vordermänner und feierte vor Yasser Shahin und Bhurit Bhirombhakdi mit mehr als 12s Vorsprung seinen zweiten Saisonsieg. So rückte er bis auf zwei Punkte an die Tabellenführung heran.

Im abschließenden Rennen arbeitete sich Haryanto trotz 30kg Ballastgewicht für seinen vorherigen Erfolg von Platz drei erneut bis an die Spitze vor. In einem direkten Zweikampf mit Haryanto drehte sich Titelkonkurrent Bhirombhakdi, als er auf den Seitenstreifen kam. So gewann Haryanto vom ProMax Team das Rennen und den Titel vor Bhirombhakdi. Platz drei in Sepang belegte Jeffrey Lee.

Diese drei Piloten sowie der Australier Yasser Shahin haben sich dadurch mit ihren Saisonerfolgen ein gemeinsames Cockpit im Audi R8 LMS GT3 beim 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps 2019 gesichert.