Vantage GT4 Rennpremiere bei den Gulf 12h

Die Gulf 12 hours 2018 vantage gt4 2018werden eine weitere Rennwagenpremiere erleben. Neben den ersten Kundensporteinsätzen der neuen GT3 Modelle von Audi und Aston Martin wird auch der neue Aston Martin Vantage-GT4 den ersten Renneinsatz beim in 2 6h-Abschnitte aufgeteilten 12h-Event auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi absolvieren. Das hat der britische Hersteller gestern mit einem kurzen Tweet auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben.

Die Piloten des Engagements in der GT4-Klasse werden in Kürze bekannt gegeben. Mit dem Aston-Engagement wächst die GT4-Klasse bei der 8.Ausgabe des arabischen Langstreckenklasikers auf mindestens 5 Fahrzeuge an nachdem erste diese Woche die Scuderia Villorba Corse ein Engagement mit 2 bereits komplett bemannten Maserati GT4 bekannt gegeben hatte. Darüber hinaus werden auch mindestens 2 Mercedes AMG GT4 der britischen Ciceley Motorsport mannschaft bzw. des spanischen Bullit Racing Teams erwartet was derzeit 5 bestätigte GT4-Mannschaften für das in 3 Wochen anstehende Rennen ergibt. Weitere Nennungen von GT4 Teams sind derzeit noch nicht bestätigt, allerdings wegen der noch ausstehenden offiziellen Nennliste nicht ausgeschlossen.

Darüber hinaus hat Aston Martin-CEO Andy Palmer diese Woche im Rahmen des F1-GP mit dem Yas Marina Circuit einen Vertrag über die Stationierung eines offiziellen Regionalbüros für die lokale Vertretung von Aston in den Emiraten abgeschlossen. In dessen Rahmen wird auch ein Kontingent von 6 Aston Martin Vantage GT4 permanent auf der arabischen F1-Rennstrecke stationiert.