SRO-Nationscup-Idee kommt an

Der vor 3 Monaten angekündigte FIA-GT-Nationscup als Pro-Am-GT3-Finalveranstaltung erfreut sich regen Zuspruchs. Laut einer vorläufigen Mitteilung der SRO haben bereits 10 „Nationalteams“ für den Event am 30.November bis ersten Dezember auf dem Bahrain International Circuit genannt. Demnach gibt es schon definitive Zusagen für Fahrerpaarungen aus Australien, Weissrussland, Taiwan, Dänemark, Hong-Kong, Italien, Japan, Saudi-Arabien, Schweden und Thailand. Als Einsatzteams haben sich unter anderem Black Falcon , AF Corse und Kessel Racing beworben. Derzeit noch im Bewerberstatus sind Fahrerpaarungen aus Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Frankreich, Belgien, Neuseeland, und Indonesien.

Der Nationscup soll an dem Wochenende mit 2 60-minütigen Rennen ausgefahren werden. Parallel finden an dem Wochenende auch der GT4-International Cup und die Porsche GT3-Challenge Midddle East auf der letztes Jahr noch von der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft benutzten Strecke statt. Für teilnehmende Einsatzteams ergibt sich zudem eine Möglichkeit auch an den 2 Wochen darauf stattfindenden Gulf 12 hours oder den 6 Wochen später stattfindenden 24h von Dubai 2019 teilzunehmen.