Audi TT-Cup sichtet erste Fahrer für 2016

Der zweistufige Sichtungsprozess für den Audi Sport TT Cup 2016 ist im italienischen Vallelunga erfolgreich abgeschlossen worden. Auf der Rennstrecke in Campagnano di Roma stellten die besten der insgesamt 125 Bewerber aus 36 Nationen ihr Können unter Beweis. In der zweiten Saison des Audi-Markenpokals stehen für die internationalen Nachwuchstalente 20 Cockpits zur Verfügung. Die Auswahl des Fahrerfeldes erfolgt nach einer detaillierten Analyse der Leistungen auf und abseits der Strecke.

Die beiden erstplazierten Piloten des Cups 2015, Titelträger Jan Kisiel und Nicolaj Møller Madsen stehen in engen Verhandlungen mit GT3-Teams von Audi Sport customer racing. Sie machen im GT3-Bereich den nächsten Karriereschritt. Der drittplazierte Dennis Marschall hat sich entschieden, ein weiteres Jahr im Audi Sport TT Cup zu fahren.