Radical-EM jetzt schon mit 31 startenden Teams

radical_cata1Insgesamt 31 Teams haben sich bereits im Rahmen der Nennfrist mit reduzierter Einschreibegebühr für das Radical European Masters eingeschreiben. Diese eindrucksvolle Zahl führt Radical-Deutschland - Organisator der europäischen Radical-Serie – auf den neuen Hauptsponsor Shell zurück, der es ermöglicht, im Rahmen der Serie Preisgelder auszuschütten und die Einsatzkosten für die Teams abzusenken. Wie bereits berichtet wird die Top-Radical-Markenpokalserie dreimal im Rahmen der Le Mans Serie und zusätzlich bei drei eigenen Veranstaltungen Rennen mit drei verschiedenen Fahrzeugklassen abhalten.

Unter den 31 genannten Teams in der Radical-EM-Nennliste befinden sich sechs deutsche Mannschaften. 13 Equipen, die überwiegend aus England, Deutschland und Frankreich kommen, haben in der SR8-Klasse den Start vorgesehen. In der Supersport-Klasse starten 17 Mannschaften aus sieben Nationen. Lediglich in der kleinsten Clubsport-Klasse herrscht mit derzeit nur einem startenden Team noch Flaute.

Neben der europäischen Serie will Radical auch in Deutschland einen Neuanfang wagen und hat dafür mit dem Radical-German-Cup eine Miniserie mit fünf Rennmeetings angesetzt - mehr dazu in Kürze.