Shaune Balfe siegt im 2. Radical World-Cup-Lauf

nebulisysDie 2. Runde des Radical World Cup im Rahmen der 1000km am Nürburgring ist an den britischen Piloten Shaune Balfe gegangen. Balfe gewann mit seinem Radical SR8 im 21 Fahrzeuge starken Feld das Rennen nach einer Stunde mit einem Vorsprung von 11,7s auf den Deutschen Jürgen Güllert. Dritter wurde der Brite John Stanley. Andreji Dzikevic musste in Führung liegend nach 4 Runden seinen Wagen mit einem technischen Defekt abstellen.

Die 1,5l-Klasse gewann der Portugiese Gonzalo Ajaujo vor dem Franzosen Jean-Yves Mallat. Mindaugas Neljubsys auf seinem Tanagra Raging Radical SR3 mit der #407 fuhr einen weiteren Sieg in der 1,3l-Kategorie ein.