Dzikevic siegt beim ersten World-Cup-Lauf am Ring

rwcnring1Auch beim ersten Radical-World-Cup Lauf am Nürburgring war RRC-Seriensieger  Andrej Dzikevic in seinem SR8 mit der Startnummer 403  wieder einmal für seine Gegner unschlagbar. Das erste 1-Stunden Rennen am Samstag gewann der Litauer mit 22s Vorsprung auf Ex-FIA-GT-Meisterschafts-Pilot Shaun Balfe, der seinen Landsmann Ross Kaiser um weitere 7s auf den dritten Platz verweisen konnte. Die kleineren Klassen dominierten ebenfalls die Teilnehmer aus dem deutschen RRC: Die Klasse der SR3 mit 1,5l Motor gewann Ernst Kirchmayr (Rübig Motorsport) vor Gonzalo Arajuro der einen der Boliden von Radical Portugal pilotierte. Mindaugas Neljubsys machte den Rennsamstag für sein Team Tanagra Racing perfekt und gewann in dem Rennen, das auch zur Wertung des deutschen Radical Race-Cups zählte, die kleine 1,3l-Kategorie. Der zweite Lauf findet am morgigen Sonntag vor dem LMS-Lauf statt.