Praga Cup will eine Hälfte der Saison in Deutschland absolvieren

Praga pragar1cup.jpghatte im Rahmen der 1000km am Nürburgring, dem Finale der Blancpain Endurance Serie, den Praga R1 Endurance Cup vorgestellt, der als Prototypen-Markenpokal in der kommenden Saison im Rahmenprogramm hochrangiger Sportwagenmeisterschaften geplant ist. Wie Serienkoordinator Jan Charouz nun bekannt gab, gibt es weitere Fortschritte zu vermelden. So soll in wenigen Wochen der Kalender und der Reifenpartner der Serie verkündet werden. Die Hälfte der in Planung befindlichen Rennen soll nach dem derzeitigen Stand in Deutschland stattfinden. Zum jetzigen Zeitpunkt seien schon 7 Wagen für die Meisterschaft fixiert worden, was darauf hindeuten wurde, dass man das selbst gesteckte Ziel von 16 Autos für die Premierensaison wahrscheinlich erreichen könnte.

Nach einer ersten Testsession am Slovakiaring hat Praga nun aufgrund der Nachfrage ein zweites Testwochenende mit 3 Testtagen am Adria Raceway organisiert. Interessenten für einen der 20 vorgesehenen Plätze können ihre Teilnahme am vom 3.-6. November geplanten Test über die Website des Praga R1 Cups buchen.