Speed Euroserie gemeinsam mit der Supercar Challenge

Letztes Jahr stand die Speed Euroserie auf Grund des Teilnehmermangels, welcher durch die neue FIA Gebührenordnung entstand, kurz vor dem Aus. Soweit kam es zum Glück nicht. Nun scheint eine Lösung gefunden zu sein, die auf den ersten Blick vielversprechend klingt. Es wird einen Zusammenschluss der Speed Euroserie und der Superlight Klasse der Supercar Challenge geben. Letztes Jahr fuhren beide Serien bereits bei einer Gelegenheit in Spa zusammen, wie nebenstehendes Video belegt.

Diese Maßnahme hat gleich zwei positive Effekte. Es werden deutlich mehr Teams als bisher in dieser gemeinsamen Klasse am Start sein. Wenn man bedenkt, dass die Speedserie zuletzt 12 eingeschriebene Fahrzeuge hatte und in der Superlight Klasse durchschnittlich 15 Fahrzeuge am Start standen, lässt dieses auf ein gut gefülltes Feld hoffen. Dazu sollen noch GT Fahrzeuge mit einem Gewicht von unter 1000 KG zugelassen werden. Dadurch können die Kosten auf mehrere Schultern verteilt werden. Die Einschreibegebühr für die Teams soll bei lediglich 2000 € pro Event liegen.

Die Rennen werden teilweise im Rahmen der Supercar Challenge gefahren, dort wird es vermutlich bei dem bisherigen Sprintformat bleiben. Es kommen aber auch weitere Veranstaltungen, z.B. im Rahmen der Britcar hinzu. Hier sollen dann auch längere Rennen bis zu 3 Stunden gefahren werden.

Alle Läufe sollen auf Motors TV übertragen werden.

Der vorläufige Kalender im Überblick.

12 April - Silverstone - Britcar
21 April - Zandvoort - Supercar Challenge
25 Mai - Nürburgring - Supercar Challenge
08 Juni - Monza - 3 Stunden Rennen (Termin noch fraglich)
29 Juni - Zolder - Supercar Challenge
24 August - Le Castellet - 3 Stunden Rennen
14 September - Brands Hatch - Supercar Challenge (2 Stunden Rennen)
05 Oktober - Spa - Supercar Challenge

Sollte in Monza nicht gefahren werden, würde man statt dessen an diesem Termin beim Spa Euro Race teilnehmen. Bei der Veranstaltung fährt die Britcar ein 4 Stunden Rennen und auch die Supercar Challenge ist mit ihren weiteren Klassen am Start.