Wolf Racing Cars erweitert Modellpalette

wolfgbo8mj.gifWolf Racing Cars erweitert seine Modellpalette. Der italienische Hersteller bingt nach dem erfolgreichen Wolf GB08 mit dem 2l-Honda-Motor und dem mit einem 3l-Motor ausgestatteten GB08S nun ein drittes Modell für die amerikanische Clubrennszene und Bergrennen auf den Markt.

Der WOLF GB08MJ soll in der SCCA Championship in den USA im März debütieren. Der mit 470kg sehr leichte Prototyp wird mit 4 Motorisierungen von 1l und 200PS bis zu einem 500PS-V8 angeboten und ist mit einem nach F1-Crashtest-Standards gefertigten Monocoque ausgestattet. Die ersten 3 Fahrzeuge sollen noch vor dem kommenden Februar in die USA ausgeliefert werden. Daneben erhofft man sich den Wagen auch in den diversen Bergrennserien in Europa etablieren zu können.

Wolf hat von der alten Version des Wolf GB08 über 30 Autos gefertigt. Das neue Chassis, das vom ACO mittlerweile auch mit dem 2l-Motor für die kommende Saison der Asiatischen Le Mans Serie in der neuen LMP3-Klasse zugelassen wurde und das über ein Kohlefasermonocoque verfügt, wird bis über den Winter auf 8 gefertigte Exemplare kommen. Die Werksmannschaft, die bei den Gulf12h in Abu Dhabi mit 4 Autos vor Ort war, peilt darüber hinaus noch im kommenden Jahr das Debüt des ersten LMP2 unter dem Banner von Wolf Racing Cars an.