12h Magny Cours als erste Runde der 12h Prototypen-Serie

Trotz inter-europol_magny-cours_1.jpgder Streitigkeiten zwischen dem ACO und der Creventic Organisation gehen die Planungen für die Langstreckenprototypenserie der niederländischen Veranstalter weiter. In der letzten Woche hat Creventic den Auftakttermin bekannt gegeben: nach den 3 Pilotrennen in Dubai - wo 3 3h-Events geplant sind - ist ein 12h Rennen im französischen Magny-Cours als offizielles erstes Rennen am 22-23.ten April 2017 geplant. Magny-Cours, wo just ein Wochenende der VdeV-Serie statt fand (Foto) ist u.a. Sitz von Ligier die dort ein Test und Kundenzentrum für die neuen LMP3-Kunden betreiben.

Ferner verhandele man mit 2 weiteren Circuits in Spanien, einem in Frankreich und auch dem Red Bull Ring in Österreich um einen Kalender von 3-4 12h-Rennen für die Auftaktsaison der Serie zusammen zu bekommen. Diese sollen jeweils mit 10.000€ Nenngeld pro Rennen für jedes interessierte CN-, Radical-, LMP3- oder sonstige Prototypenteam bestritten werden können. Daneben hat die niederländische Organisation Gespräche mit dem ACO aufgenommen um noch strittige Punkte betreffend der Teilnahme der LMP3-Teams einvernehmlich mit der französischen Behörde zu klären.