Erneuter Müller-Sieg in Ungarn

Porsche-Junior psc5a.jpgSven Müller gewann den 5. Lauf im Porsche Mobil1 Supercup. Der 24-jährige Deutsche setzte sich am Sonntag auf dem Hungaroring auf seinem Lechner Racing-Porsche durch. Die Plätze zwei und drei belegten Robert Lukas und Michael Ammermüller . Somit hat Müller drei Siege auf seinem Konto und liegt damit in der Meisterschaft auf Platz eins.

Im Rahmen der Formel-1-Veranstaltung in Ungarn wurde bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 26°C das fünfte von insgesamt zehn Rennen ausgetragen. Lukas startete von der Pole-Position, doch Müller glückte in seinem Porsche 911 GT3 Cup der bessere Start und der Deutsche zog auf den ersten Metern an dem Polen vorbei. Ammermüller gewann von Startposition vier kommend einen Platz und setzte sich hinter Müller und Lukas. Wenige Sekunden nach dem Start kam es im Hinterfeld zu einem Crash kurz vor der ersten Kurve, der dazu führte, dass vier Fahrzeuge das Rennen vorzeitig beenden mussten. Das Safety-Car rückte aus und es dauerte 5 Runden bis alle wohlbehalten geborgen werden konnten und die Flüssigkeit auf der Strecke abgestreut war.

In den nachfolgenden Umläufen waren die Spitzenplätze vergeben. Schmidt zog auf Position vier seine Runden vor Fach Auto Tech-Pilot Philipp Frommenwiler, der als Fünfter die Zielflagge sah. Dessen Teamkollege Matteo Cairoli verlor am Start drei Positionen und kämpfte auf P6 um wichtige Meisterschaftspunkte. Im achten Umlauf wurde der Italiener jedoch von MRS GT-Racing-Pilot Dennis Olsen überholt, der an diesem Wochenende den wegen einer Terminkollision verhinderten Christian Engelhart ersetzte. Am Ende fuhr Olsen als Sechster über die Ziellinie, Cairoli wurde Siebter. Der Britische Lechner-Pilot Ryan Cullen belegte nach 14 Runden den achten Platz.