Toyota bestätigt offiziell Superseason-Teilnahme

Toyota-Gazoo Racing hat das Enagagement mit 2 TS050 Hybrid LMP1 in der Supersaison 2018/19 der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft am Dienstag offiziell bestätigt. Der japanische Hersteller wird damit für mindestens 2 weitere Le Mans Ausgaben in der Top-Kategorie der weltweit bedeutensten Sportwagenserie am Start stehen. Die offizielle Bekanntmachung kam nun nach langen Verhandlungen mit dem ACO und der letztendlich nun vorliegenden Fassung des technischen Reglements der LMP1 zustande. Diese besagt das Toyota nun nicht auf das Level der Privatiers-LMP1 herunter gebremst wird wie ursprünglich angedacht. Allerdings hat sich Toyota nun erstmal nur für eine weitere Saison zur Meisterschaft bekannt.

Die Piloten für das technische Engagement sollen erst Anfang kommenden Jahres bekannt gegeben werden. Allerdings haben unsere Kollegen von Motorsport-Total im Vorfeld aus dem Umfeld der japanischen Truppe erfahren, das keine bewegenden Neuigkeiten bezüglich des Fahrerkaders zu erwarten sind. Demnach würden alle 6 Werkspiloten - Sebastian Buemi (CH), Anthony Davidson (GB), Kazuki Nakajima (J) Mike Convay (GB), Kamui Kobayashi (J), und José Maria Lopez (ARG) - weiter in der kommenden Saison an den Start gehen.