Weniger WM-Punkte für Le Mans

Für die kommende Superseason der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft haben ACO und FIA eine Änderung im sportlichen Reglement der Langstrecken-WM beschlossen. Statt wie bisher doppelter Punkte soll für den Saisonhöhepunkt – die 24 Stunden Rennen von Le Mans - ein Punktefaktor von 1,5 zur Anwendung kommen. Das würde bedeuten das die jeweiligen Klassensieger 37,5 statt wie bisher 50 Punkte für den Laufsieg bekommen. Für die 1500 Meilen von Sebring soll ein Faktor von 1,25 zur Anwendung kommen, der dem Sieger 31,25 Zähler statt der üblichen 25 verschaffen würde. Die Änderungen müssen noch vom FIA-Weltrat bei seiner nächsten Sitzung am 6.Dezember bestätigt werden.