Das ist der BMW M8 GTE

BMW m8gtesidehat den BMW M8 GTE anlässlich der IAA in Frankfurt offiziell vorgestellt. Mit dem neuen Top-GT-Rennsportmodell will die Münchner Marke im kommenden Jahr in die FIA Langstrecken Weltmeisterschaft einsteigen und nach Le Mans zurück kehren. Dort hatte man zuletzt bei den 24h an der Sarthe 2011 mit dem M3 GT2 2011 das Rennen bestritten, wobei damals ein dritter Platz hinter Corvette und Ferrari erzielt wurde.

Der m8gteprofileneue M8 GTE wird von einem 4,0 Liter Twin-Turbo V8-Motor mit über 500 PS befeuert. Der Fokus der Entwicklungsarbeit liegt auf größtmöglicher Effizienz und maximaler Ausdauer. Die Kraftübertragung erfolgt beim BMW M8 GTE über ein sequenzielles Sechs-Gang-Rennsport-Getriebe. Durch den umfangreichen Einsatz ultraleichter CFK-Komponenten wiegt der neue GT-Sportwagen bei einer Länge von 4.980 mm und einer Breite von 2.046 mm lediglich ca. 1.220 Kilogramm. Die mit neuartiger CFD-Software berechnete Aerodynamik wurde im Windkanal verifiziert und soll für eine optimale Aerobalance speziell in Le Mans sorgen.

In m8gtefrontder FIA Langstrecken Weltmeisterschaft und an der Sarthe soll das aus der DTM stammende BMW Team MTEK den Einsatz übernehmen. Der Einsatzpartner in der IMSA ist noch nicht offiziell bekannt. Hier setzt der langjährige Partner Rahal-Letterman Racing derzeit noch den M6 GTLM in der Weather Tech-USCC-Serie ein. In der Klasse wird man sich in den beiden Meisterschaften ab 2018 mit der Konkurrenz von Porsche, Ferrari, Aston-Martin, Ford und Corvette messen. Neben BMW werden auch weitere Marken als Neueinsteiger in die GTE gehandelt, so sollen auch Lamborghini und McLaren an entsprechenden Projekten arbeiten.