Nach der Nacht in Le Mans (LM-Bericht dritter Teil)

Porsches #1 muss nicht mehr volles Risiko gehen. Der Porsche holt mit der #2 kontinuierlich auf. In der LMP2 ist derweil eine Vorentscheidung gefallen weil Rebellion mit beiden Autos kleinere Probleme verzeichnet. Der Kampf in der GTE-Pro kann inzwischen den Vergleich mit den besten GT-Masters-Läufen der Saison aufnehmen: 3 Hersteller innerhalb von 3s nach 18 Stunden an der Spitze. Diese BoP ist mal gelungen! Bei den GTE-Am machen es derweil die Ferrari untereinander aus.

Erstaunlicherweise sind nur 2 weitere Autos in den letzten 6h ausgefallen. 51 Wagen laufen noch. Den Rennbericht des dritten Rennviertels findet ihr unter diesem Link auf unseren Seiten.