By Kolles-CLM mit neuem Motor

Das ByKolles Team wird 2017 einen neuen Motor in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft in seinem CLM P1/01-LMP1-Chassis einsetzen. Statt des mit Zuverlässigkeitsdefiziten kämpfenden AER-Motors will man den selben 3l V6 -Motor benutzen der auch 2015 schon den Nissan LMP1 befeuert hatte. Nissans grandios gescheiterter Werkseinsatz krankte seinerzeit nicht am Motor, der noch das zuverlässigste Teil an der urigen Frontmotorkonstruktion war, sondern an Konstruktionsmängeln des Hybrid-Antriebsstrangs, die dem ganzen Projekt nach nur einem Jahr das Genick brachen. Neben dem Zuwachs an Zuverlässigkeit, den die in Greding stationierte By Kolles-Mannschaft von dem direkt von Nismo bezogenen Aggregat erwartet stehen auch Aerodynamikmodifikationen am einzigen noch privat in der LMP1-betriebenen Chassis für das Team auf dem Programm. Die Mannschaft war in den vergangenen 2 Saisons bereits mit dem Auto in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft unterwegs, wobei man unter anderem auf Pierre Kaffer als Stammpilot zurück griff.