Italienische GT - Monza - Ergebnis Lauf 1

Das Samstags-Rennen der Italienischen GT-Meisterschaft in Monza brachte eine Porsche-dreifach-Erfolg: Vito Postiglione / Luigi Lucchini (Ebimotors-Porsche 911 GT3 R; 27 Runden) siegten vor Christian Passuti / Marco Mapelli (Antonelli Motorsport-Porsche 911 GT3 R; +25,766s) sowie Martin Ragginger / Robert Renauer (Tonino Herberth Motorsport-Porsche 911 GT3 R; +26,282s). Vierte wurde Michael Cerruti (Roal Motorsport-BMW Z4 GT3; +33,118s) gefolgt von Johan Kristoffersson / Alex Frassineti (Audi Sport Italia-Audi R8 LMS ultra; +34,967s).

Pech hatten Mirko Venturi / Tommaso Maino (Black Bull Swiss Racing-Ferrari F458 GT3; +46,167s), die in Führung liegend einen Reifenschaden verzeichneten und in der Folge nur Sechste wurden - immerhin noch einen Rang vor Stefano Comandini / Stefano Colombo (Roal Motorsport-BMW Z4 GT3; +46,519s). Vor dem letzten Saisonlauf am Sonntag führen nun in der Fahrer-Punktewertung Postiglione / Lucchini mit 136 Zählern vor Comandini / Colombo (122) und Venturi / Maino (121).