Italienische GT und C.I.P. - Monza - freie Trainings

Osella PA21 Evo - www.acisportitalia.itBei den Freitags-Sessions der Italienischen GT-Meisterschaft in Monza erzielten Mirko Venturi / Tommaso Maino (Black Bull Swiss Racing-Ferrari F458 GT3; 1:49,145) sowie Gabriele Lancieri / Angelo Pezzucchi (MP1 Corse-Ferrari F458 GT3; 1:49,416) die Bestzeiten. Martin Ragginger / Robert Renauer (Tonino Herberth Motorsport-Porsche 911 GT3 R) belegten die Ränge 2 und 5.

Unter den Prototypen-Piloten war Fabio Francia im Werks-Osella PA21 Evo (Bild) mit 1:49,296 bzw. 1:49,011 zweimal Schnellster des mit 14 Wagen besetzten C.I.P.-Feldes.