Porsche Werksengagement in der IMSA läuft weiter

Porsche hat eine Fortsetzung des Werksengagements In der IMSA-WeatherTech SportsCar Championship bestätigt. 2019 geht Porsche auch mit zwei 911 RSR an den Start. Die Zusammenarbeit mit dem Team Core Autosport wurde im Herbst um weitere 3 Jahre verlängert.

Das Cockpit des Fahrzeugs mit der Startnummer 911 teilen sich wie bislang Nick Tandy und Patrick Pilet. Bei den besonders langen Rennen in Daytona, Sebring, Watkins Glen und beim Petit Le Mans ergänzt Frédéric Makowiecki das Duo. Im Schwesterauto mit der Nummer 912 bilden Earl Bamber und Laurens Vanthoor die Stammbesatzung. Bei den Langstreckenklassikern kommt zusätzlich Mathieu Jaminet zum Einsatz.