IWSC * McLaren neunter Hersteller in der GTD

Nach Acura, Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini, Lexus und Porsche kommt nun McLaren als neunter Hersteller in die GT-Daytona.

Als Einsatzteam für einen der 720S GT3 steht Compass Racing mit James Holton und Matt Plumb bereits fest. In Daytona und Sebring wird man allerdings noch nicht dabei sein, sondern erst beim Rennen in Mid-Ohio Anfang Mai an den Start gehen.

Compass Racing setzt bereits in der Michelin Pilot Challenge (ehemals Continental Tire Cup) 1-2 McLaren sowie einige TCR Audi's ein. Auch Flying Lizard, die kürzlich zum vierten mal in Folge die 25h Thunderhill gewinnen konnten (Bericht folgt!), stand lange als Team im Gespräch. 

Trotz der schwindenden Teilnehmerzahl in der LMP2 scheint das Feld für die kommende Saison etwas anzuwachsen. Eine erste Vorschau auf die drei IMSA-Serien, sowie der Blancpain-GT World Challenge America gibt es auf unserer Partnerseite von americansportscar.racing