Dragonspeed plant Daytona-Engagement

Laut einer Meldung unserer amerikanischen Kollegen von Sportscar 365 plant die amerikanische Dragonspeed-Mannschaft ein Antreten bei den 24 Stunden von Daytona 2019. Demnach sollen mit Nicolas Lapierre, Ben Hanley und Henrik Hedman schon die Piloten des Engagements feststehen. Dragonspeed würde das Engagement in Ergänzung zum aktuellen FIA Langstrecken Weltmeisterschaft-Programm vornehmen, derentwegen man anlässlich des 1000-Meilen-Rennens in Sebring bereits im Frühjahr in den USA weilt. Dragonspeed, die bereits bei der Ausgabe 2017 am Klassiker in Florida teilnahmen, ist die erste der Gaststarter-Mannschaften, die ihre Pläne offiziell macht. Daneben sollen auch das Team RLR Motorsport, Panis-Barthez und Inter-Europol Competition an einem entsprechenden Programm für den amerikanischen Langstreckenklassiker arbeiten.