Letzte LMPC-Teams wechseln in die LMP2

Sowohl BAR1-Motorsports bar1lmpcals auch Performance Tech Motorsports, die beiden letzten noch verbliebenen LMPC-Einsatzteams in der Weather Tech-USCC-Serie , bereiten sich auf einen Wechsel in die LMP2-Klasse für 2018 vor. Wie unsere Kollegen von Sportscar 365 erfuhren plant die Mannschaft von Teamchef Brian Alder bis zu 2 Oreca 07 LMP2 in der nächsten Saison an den Start zu bringen. Die seit der Einführung der LMPC (2010) in der Serie engagierte Mannschaft muss allerdings zuvor die Rahmenbedingungen einer Verdopplung des Budgets gegenüber der jetzigen Saison stemmen.

Die LMPC werden ab der kommenden Saison nicht mehr in der amerikanischen Top-Sportwagenserie ausgeschrieben, die dann somit mit nur noch 3 statt bisher 4 Klassen - „Prototypes“ für die LMP2 und DPi, GT-Le Mans und GTD (=GT3) – an den Start gehen wird. Damit endet dann nach 10 Jahren die aktive Renngeschichte der ursprünglich als „Formula Le Mans“ gestarteten Markenpokalklasse in der Sportwagenszene.