Mosport lockt 40 Teams nach Kanada

Nach dem Rennen in Watkins Glen (wir berichteten) startet die Weather Tech-USCC-Serie nur eine Woche darauf zu einem weiteren Lauf. Im kanadischen Mosport steht ein Feld von 40 Wagen (8 Prototypen, 7 LMPC , 10 GTLM und 15 GTD) am Start.

4 Daytona Prototypen, 3 LMP2 von Mazda und Michael Shank Racing sowie der Deltawing bilden die Top-Klasse im Rennen. Die einzigen beiden Wagen die im Vergleich zur vorangegangenen Runde in der Klasse in Watkins Glen fehlen, sind der Extreme Speed Motorsports Ligier und der Highway to Help Daytona Prototyp. In den restlichen Klassen bleibt die Teilnehmerzahl konstant.

Das Rennen findet am kommenden Sonntag um 11.05 Uhr Ortszeit statt und wird auf der Website der Weather Tech-USCC-Serie live übertragen.