Oldtimer GP Nürburgring - Rückblick aufs World Sportscar Masters

Bei traumhaften Sommerwetter erlebten die über 50 000 Zuschauer auf dem Nürburgring am vergangenen Wochenende beim 40.ten Oldtimer GP (der Link führt zum ausführlichen Rennbericht auf unseren Seiten) eine tolle Jubiläumsveranstaltung. Mit über 500 Rennfahrzeugen wurde den Motorsportfans eine faszinierende Zeitreise durch den historischen Motorsport geboten. Die Münchener BMW Motorsport GmbH veranstaltete ein Jubiläumsrennen mit prominente Rennfahrern. Ein weiteres Highlight waren die Rennen zur World Sportscar Masters Serie und die Revival-Rennen der Deutschen Rennsportmeisterschaft von 1972-1981.

Beim World Sportscar Masters waren es die italienischen Festspiele des Stefano Rosina auf einem McLaren M8C (Ex-Interserie-Fahrzeug von dem Engländer Chris Craft), der beide Rennen gewinnen konnte. In dem 26 Fahrzeuge umfassenden Starterfeld waren alle bekannten Motorsportmarken u.a. Porsche 910, Ferrari 512, Ford GT40, Lola T70 und McLaren vom M1 bis hin zum M8C vertreten. Bei den schnellen 2 Ltr.-Fahrzeugen waren es die Chevron B19 und Lola T210.