Hockenheim Historics (Teil 2)

jc_ehrung_2009 Anlässlich des "Hockenheim Historics - In Memory of Jim Clark“ Wochenendes fand am Samstagnachmittag am Jim Clark-Denkmal (Foto mit Ehrengästen)) eine offizielle Gedenkfeier zu Ehren der Sportwagen und F1-Legende statt. Mit bewegenden Worten erinnerten Harald Roth (Präsident des BMC) und Clarks Freund Kurt Ahrens an den am 7. April 1968 in Hockenheim bei einem Formel 2 Rennen tödlich verunglückten Rennfahrer.

Die Interserie die im Rahmen des Wochenendes ein Sportwagen-Revival veranstaltete, ist heute neben der Formel 1 eine der ältesten Rennserie im Motorsport. In den fast 40 Jahren trugen sich so bekannte Fahrer wie der erste Gesamtsieger 1970 Jürgen Neuhaus auf einem schleifer_lola_t92Porsche 917 PA, Emerson Fittipaldi / BR, Leo Kinnunen / SF, Herbert (Stumpenherbie) Müller / CH, Willi Kauhsen / D und Reinhold Joest / D in die Teilnehmer bzw. Siegerlisten ein. In den 80er Jahren zu Beginn der Gruppe C-Ära feierten dann Jochen Maas, Hans Joachim Stuck, Klaus Ludwig, Klaus Niedzwiedz, Bernd Schneider und Manuel Reuter ihre ersten Sportwagensiege in der Interserie.

Highlights beim Revival-Rennen waren der Gebhardt C2 Prototyp vom Schweizer Interserie Ur-Gestein Ruedi Jauslin und das Ex-Siegerauto von Robbie Stirling / CND, dem Lola T92/10 Judd V10 (Foto) aus dem Jahr 1996, das in Hockenheim vom neuen Eigner Peter Schleifer pilotiert wurde.