Hockenheim Historic (Teil 1)

piper_ferrari_330Im Rahmen der "Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark" fand das erste Interserie Revival statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde den Freunden des Historischen Motorsports eine Zeitreise durch fast vier Jahrzehnte Interserie geboten.

Mit von der Partie waren auch die damaligen Rennfahrer-Größen wie z.B. der heutige fast 78-jährige Brite David Piper, dessen Markenzeichen die in Britisch Racing Green lackierten Porsche 917K und Ferrari 330 P4 (Bild links) waren.

Ein weiterer Ehrengast war Kurt Ahrens, deutsch_ahrens_kauhsen_kopieein enger Freund von Jim Clark - beide waren noch am Vorabend vor Clarks Tod 1968 im Aktuellen Sportstudio zu Gast. Der Aachener Willi Kaushen startete damals mit einem Porsche 917/30 sowohl in der CanAm als auch in der Interserie und hatte Dank Turboladertechnik zeitweise mehr als 1200 PS zur Verfügung.

Ein weiteres Highlight waren die LeMans Rennwagen aus dem Hause Porsche, so pilotierte Hans Herrmann einen Porsche 908 Coupe und August Deutsch die Porsche 908 Flunder (Foto) von Steve Mc Queen. Das offene Fahrerlager nutzten dann auch die zahlreichen Zuschauer (laut Veranstalter waren es 15.000 an diesem Wochenende), um sich Autogramme und Fotos von ihren Legenden zu holen.