GT-Open - Tabellenstände nach dem Nürburgring

Nach dem Rennwochenende der GT-Open am Nürburgring führen in der Tabelle der europäischen GT-Sprintserie für GT2- und GT3-Fahrzeuge die beiden Scuderia Villorba Corse-Piloten Andrea Montermini (108 Punkte) und Luca Fillipi (94 Zähler) vor dem V8 Racing Corvette-Duo Nicky Pastorelli und Miguel Ramos (je 72), den beiden AF Corse-Piloten Duncan Cameron und Matt Griffin (je 71) und der Vater- & Sohn-Paarung Talkanitsa Sr./Jr. (AT-Racing, je 48 Zähler).

In der Teamwertung der Super-GT-Klasse (=GTE) führt Villorba Corse mit 50 Zählern vor AT-Racing (25) und AF Corse (24). In der GTS-(=GT3-)Kategorie hat nach dem Ring das McLaren MP4-12C GT3-Team von Bhai Tech Racing einen Riesensatz gemacht und sich mit nun 40 Punkten an die Spitze der Wertung katapultiert. Kessel Racing folgt mit 33 Punkten vor dem SMP-Russian Bears Tema mit 21 Punkten.

In der Herstellerwertung führen in der Super GT-Klasse Ferrari (96) vor Chevrolet (56) und Porsche (13). Die GTS-Klasse sieht Ferrari (70) vor McLaren (40) und Aston Martin (20) vorne.

Das obenstehende Video bietet noch einmal eine Gelegenheit, die Rennaction vom Ring zu rekapitulieren. Die nächste Runde der GT-Open findet am 15. und 16.06. im spanischen Jerez statt.